In Gedenken an Marlis Kerschbaumer
Mittwoch, 19. September 2018

Ausschnitt aus "die Welle", Tempera auf Papier, 70 x 50 cm

Das Team der SE-KulturTage trauert um Marlis Kerschbaumer aus Oersdorf.

"Als Bildende Künstlerin muss ich gestalten und das Gesehene umsetzen. Die Natur bietet mir Form, Farbe, Licht. Der Mensch bietet Charisma und individuelles Aussehen, wobei das Rötelkreide-Portrait näher am Realismus bleibt." (Marlis Kerschbaumer, 2018)

Frau Marlis Kerschbaumer beschäftigte sich in ihren künstlerischen Werken zeitlebens mit dem Menschen. Mit ihren Acrylarbeiten, lavierten Federzeichnungen und den "berühmten Köpfen" in Rötelkreide gehörte sie zu den kreativen Köpfen des Kreises Segeberg. Unzähligen Ausstellungen, unter anderem im KulturHaus REMISE, zahlreiche Workshops und die Teilnahme an den SE-KulturTagen von Beginn an zeichneten sie als Künstlerin aus.

Ihrer Familie gilt unser aufrichtiges Mitgefühl.

<- Zurück zu: News