MEBO hilft e.V.

Förderer der SE-KulturTage 2020

Website: www.mebo-hilft.de

 

 

Interview mit Steffi Wulf

Erste Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins

Wem hilft Mebo hilft e.V.?

Der Verein, der ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige/mildtätige Zwecke verfolgt, fördert zum Beispiel Kunst und Kultur, die Jugend- und Altenhilfe, die Kriminalprävention und den Sport, um hier nur einige zu nennen.

Schaut gern auf unsere Internetseite. Dort sind alle Bereiche, die wir fördern, aufgeführt.

Zu Internetseite: www.mebo.hilft.de

 

Warum wurde dieser Verein gegründet?
Gab es ein Schlüsselerlebnis?

MEBO Sicherheit hatte im 25-jährigen Jubiläumsjahr 33.000 € in einem Jahr durch verschiedene Aktionen gesammelt. Florian Bolsmann (2. Vorsitzende) und ich fanden das eine super Sache. Viele unserer Kunden, Geschäftspartner, Mitarbeiter usw. haben uns unterstützt. Das hat uns so viel Spaß gemacht, dass wir anschließend mit der Planung eines Vereins begonnen haben. 2017 war es dann endlich soweit. Wir unterstützen ausschließlich Vereine, Kitas usw. s.o. aus unserer Region!
 

Wie finanziert sich dieser Verein?

Ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen.
 

Wer kann Mitglied werden?

Mitglieder können alle natürlichen und juristischen Personen werden, die die Ziele des Vereins unterstützen und das vollendete 18. Lebensjahr erreicht haben.
 

Wie bist du auf dieses Festival aufmerksam geworden?

Seit einigen Jahren verfolgt MEBO hilft mit großem Interesse das kulturelle Treiben in Bad Segeberg. Das Konzept und die Vielseitigkeit, insbesondere der Jungen Kunst, begeistert uns. In diesem Zusammenhang ist es uns ein großes Bedürfnis, dieses Festival finanziell zu unterstützen.
 

Warum unterstützt du speziell die Junge Kunst?

Das gegenseitige Verständnis der Generationen ist für uns eine wichtige Angelegenheit. Egal ob Senioren, junge Erwachsene oder Kinder, alle haben ein anderes Verständnis für Kunst und Kultur. Die zeitgenössische Kunst und freie künstlerische Entfaltung sehen wir gerade in der Zeit, in der Handy und Fernsehen wichtiger sind als denn je, als sehr wichtig an. Der Spruch: Lernst du was, dann kannst du was. Kannst du was, dann bist du was. Bist du was, dann hast du was, ist in den Köpfen der Kinder verankert. Sie vergessen, sich zu entfalten und wollen immer mehr Leistung bringen und vergessen dabei, kreativ, verspielt und Kind zu sein. (Das ist übrigens auch bei vielen Erwachsenen noch so!) Es heißt immer, was willst du werden, aber jeder ist doch schon was. Etwas ganz Besonderes!
 

Was macht diese neue Partnerschaft für dich und den Verein interessant?

Wir hatten uns damals Gedanken gemacht, welche Projekte wir fördern möchten. Das neue Projekt passt genau zu MEBO hilft. Es fördert die Region, den Zusammenhalt und das Wachstum der Künstler. Es geht hier um Kunst und Kultur, welche leider in Vergessenheit gerät. Durch solche Aktionen werden auch die Jüngsten an das Thema herangeführt.
 

Was gibst du den SE-KulturTage mit auf den Weg?

Die kulturelle Vielfalt, die ihr mit den SE-KulturTagen bietet, ist eine hervorragende Abwechslung zum Alltag. Was ich ganz toll finde ist, dass jeder an den Veranstaltungen teilnehmen kann. Es ist für jede Altersgruppe etwas dabei und dazu noch kostenlos. Somit kann sich jeder der möchte, von der Musik, von den Geschichten und der kreativen Kunst verzaubern lassen. Einfach mal in eine andere Welt eintauchen und Spaß haben. Übrigens die Idee mit „Kunst à la Carte“, finde ich mega gut! Geschichten, Musik usw. nach Hause zu bestellen, besser geht’s nicht. Erwachsene, die ihre Kinder ins Bett bringen müssen, Kinder, die bald ins Bett müssen, ältere Menschen, die sich nicht weit bewegen können, Menschen, die wegen Corona Angst haben, u.v.m., kann man so ein tolles Erlebnis schenken. Ganz großes Kino
 

Florian Bolsmann und Steffi Wulf von MEBO hilft e.V.
Florian Bolsmann und Steffi Wulf von MEBO hilft e.V.

Kontakt

MEBO hilft e.V.

Am Wasserwerk 5
23795 Bad Segeberg

Tel: 04551 – 96 78 19
Fax: 04551 – 95 94 99 99
E-Mail: info[at]mebo-hilft.de

www.mebo-hilft.de